100 Kata for Karate Day Challenge 2018

Im Jahr 2014 durch James Pankiewicz, dem Besitzer der Dojo Bar in der okinawanischen Hauptstadt Naha, ins Leben gerufen, hat sich die 100 Kata for Karate Day Challenge im nun fünften Jahr ihrer Ausrichtung zu einem weltweiten stilübergreifenden Event gemausert. Ausgerichtet am internationalen “Karate Day” (jährlich immer um den 25. Oktober herum) hat die Challenge zum Ziel, die okinawanischen Kampfkünste (Karate & Kobudo), deren jahrhunderte alte Kultur und Tradition, sowie Geisteshaltung zu zelebrieren, aber auch Karateübende weltweit zu verbinden und eine Brücke zwischen den Systemen und Schulen zu bauen.

Die Regeln der Challenge sind schnell erklärt. Es geht darum eine frei gewählte Kata, 100 Mal direkt hintereinander zu laufen. Die Zeit in der diese Wiederholungen absolviert werden ist völlig egal. Das einzige was zählt ist, das Durchhalten. Über die eigenen Grenzen hinaus gehen und daran zu wachsen – Fudoshin.

Auch wir vom Koryukan Fulda haben uns in diesem Jahr wieder an der Challenge beteiligt. Mit einer kleinen Truppe – ich nenne sie immer wieder “The Dojo Core” – absolvierten wir genau 101 Mal in knapp 1,5 Stunden die Kata Naihanchi. Eine starke Leistung. Vor allem wenn man bedenkt, das es lediglich eine Minute Pause nach jeweils 25 Wiederholungen gab.

Wir werden auch im nächsten Jahr sicher wieder dabei sein, wenn es heißt “100 Kata for Karate Day Challenge“.

Menü